home

unternehmen

aktuelles

verfahrenstechniken

referenzen

jobs

impressum

kontakt

 
     
 
Tel. 034445/70-130
Fax 034445/70-170
 
     
 
  zurück
  Rohrvortrieb bis DA 1500

wird speziell angewandt unter Bahnlinien, Bächen, Flüssen, befahrenen Straßen oder Bauwerken, kurzum überall dort, wo Rohre mit einem Durchmesser bis 1500 mm und einer Länge bis 80 m benötigt werden und das Verlegen in offener Bauweise nicht, oder nicht wirtschaftlich durchführbar ist.

Einsatzgebiete: Leitungsverlegung in befestigten und unbefestigten Bereichen, Straßen- und Gleiskreuzungen, Bach- und Gewässerkreuzungen, Hausanschlussleitungen etc.



Rohreinzellängen:

  • je nach Rohrsystem 0,70 - 6,00 m

Rohrdurchmesser:

  • bis DA 800 mm
  • in Sonderfällen bis DA 1500 mm

Rohrmaterialien:

  • PVC- / PP- / Stzg- / Polymerbeton -/ GFK- Vortriebsrohre/ Stahlrohre

Vorteile des Rohrvortriebs:

  • kein Oberflächenaufbruch auf der Vortriebsstrecke
  • kein Verbau entlang der Vortriebsstrecke
  • nur Baugruben im Bereich der Schächte als Start- u. Zielgruben
  • Wasserhaltung kann extrem minimiert werden

Dadurch: Schonend für Umwelt, Anlieger etc., spart Ressourcen durch geringere Grabenarbeiten - Kostengünstig durch verminderte Aufbruch- und Wiederherstellungsarbeiten